ZUSAMMENWACHSEN UND GRENZENLOS KOOPERIEREN

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit hilft mit, dass Europa noch mehr zusammenwächst. Dank unserer flexibel gestaltbaren Kooperationsmodelle spielen geografische Grenzen zwischen der D-A-CH-Region und der Slowakei keine Rolle. Ob Werkvertrag, Arbeitsgemeinschaft, Vertriebspartnerschaft oder Joint Venture: Für die Beauftragung von PLANSTANDARD gibt es zahlreiche Möglichkeiten, aus den Besonderheiten der verschiedenen Länder einen Wettbewerbsvorteil für unsere Geschäftspartner zu erzielen.

FAIR UND TRANSPARENT KALKULIEREN

Unsere Preisgestaltung basiert auf dem notwendigen Leistungsumfang und hängt ab von der Anzahl der beteiligten Unternehmen, Qualität der Kundenunterlagen, Geschäftsrisiko, Gewährleistung sowie Häufigkeit der Bestellung. Ob maßgeschneidertes Standardangebot oder Abrechnung des vereinbarten Pauschalpreises pro Einheit: Unsere Netto-Stundensätze sind eine faire und transparente Kalkulationsgrundlage für die normgerechte Erbringung von hochqualitativen Dienstleistungen im Baubereich.

PLANEN SIE MIT UNS

Unsere slowakisch-, deutsch- und englischsprechenden Mitarbeiter hören Ihnen zu, denken voraus und gehen erst dann prozess- und zielorientiert ans Werk. Und falls irgendwo ein Problem auftaucht, finden wir mit gesundem Menschenverstand garantiert eine Lösung. Ob wir grenzüberschreitende Geschäfte initiieren, organisieren oder kontrollieren – immer verfolgen wir die Interessen unserer Kunden mit Weitsicht, Einsatz und Freude am Gelingen. Denn den Erfolg unserer Arbeit lesen wir am liebsten aus zufriedenen Gesichtern ab.

IN 7 SCHRITTEN

ZUR ERFOLGREICHEN INTERNATIONALEN KOOPERATION
  • Kennenlernen

    Neue grenzüberschreitende Projekte entstehen am besten mit einem ersten unverbindlichen Vorstellungsgespräch zwischen potenziellen Kooperationspartnern.

     
  •  

    Zielvereinbarung

    Es folgt die Abklärung der jeweiligen wirtschaftlichen Interessen sowie die Suche nach dem geeigneten Geschäftsmodell und der passenden Finanzierungsform.

  • Projektvertrag

    Ein mündlich oder schriftlich abgeschlossener Vertrag samt Angebotslegung definiert die verbindlich vereinbarten Spielregeln zwischen PLANSTANDARD und seinen Geschäftspartnern.

     
  •  

    Projektmanagement

    In der Umsetzung fließen wichtige prozessuale Erfahrungen mit der Planung, Organisation, Kontrolle und Motivation bis hin zur erfolgreichen Projektabgabe ein.

  • Feedback

    Bei dem Interesse an langfristiger Kooperation werden im Zuge von Kundengesprächen allfällige Konfliktbereiche analysiert und Optimierungspotenziale erörtert.

     
  •  

    Kooperationsvertrag

    Ein internationaler Rahmenvertrag ist eine strategisch wichtige Grundlage, um unterschiedliche Unternehmens- und Geschäftskulturen zu vereinigen.

  • Liefernetzwerk

    Um mit dem Kooperationspartner neue Marktpotenziale langfristig ausschöpfen zu können, wird ein maßgeschneiderter Distributionskanal zwischen Erzeuger und Verbraucher entwickelt.

     

TERMIN VEREINBAREN

Einmal sehen ist besser als hundertmal hören

HEUTE IST

Oktober 2019
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

NACHRICHTEN SENDEN

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie, dass die von Ihnen angegebenen Daten verarbeitet werden dürfen. Diese Zustimmung können Sie jederzeit formlos bei wien@planstandard.com widerrufen.

Korrekturen SYSTEMATISCH reduzieren

Die Qualität von technischen Planzeichnungen wird von den Auftraggebern häufig durch die Anzahl der Plankorrekturen wahrgenommen. Leider werden die Hintergründe der daraus resultierenden Unzufriedenheit selten hinterfragt noch systematisch gelöst. Offensichtlich scheint es viel einfacher zu sein, einen anderen Lieferanten zu suchen, als sich Gedanken über den eigenen Vergabeprozess zu machen.

Preis oder Angebot? Der Unterschied liegt im Detail (Pt.5)

Nachdem der Preis genannt wurde, ist für die meisten Auftraggeber automatisch auch alles andere abgeklärt. Doch die unterschiedliche Bedeutung von Angebot und Preis wird in der Praxis leider noch immer häufig verwechselt.

Prozess oder Ergebnis? Der Unterschied liegt im Detail (Pt.4)

Der folgende Fall passiert uns leider immer wieder: Ein Interessent meldet sich und ersucht uns um Übermittlung von einigen Musterplanzeichnungen, um sich ein persönliches Bild von der Qualität unserer Arbeit zu machen. Und jedes Mal muss ich mich darüber wundern: Wie kann jemand die Qualität einer individuellen Dienstleistung anhand ihres Ergebnisses überhaupt objektiv beurteilen?

Mit dem richtigen Terminmanagement zum Ziel

Wie und wann Bauherren, Ingenieure, Architekten und technische Zeichner miteinander kommunizieren, ist alles andere als egal. In diesem Blog wird aufgezeigt, welche wichtige Rolle eine gemeinsam abgestimmte Ressourcenplanung für den Erfolg eines Bauvorhabens spielt.