Standardangebot kennenlernen und verstehen: Die Preisgestaltung (Pt.3)

by marian in Unkategorisiert

Planzeichner haben mit der Preisgestaltung der beratenden Ingenieure und Architekten nichts zu tun. Denn unseren eigenen Preis verstehen wir als wertschätzendes Ergebnis einer erfolgreichen Angebotslegung und professionellen Leistungserbringung.

Dank einer persönlichen Kundenkommunikation auf Augenhöhe gelingt es uns, die Preise von Anfang an bestmöglich abzuschätzen. Dabei orientieren wir uns immer an unseren aktuellen Produktionskapazitäten, dem notwendigen Leistungsinhalt und den entsprechenden Stundensätzen. Was die Baustelle dem Investor letztendlich kosten wird, hat mit unserem Erfolg de facto nichts zu tun. Denn unser Kostenvoranschlag wird immer auf Basis der Kalkulationsgrundlage erstellt. Bei gegenseitiger Einigung können wir nach der Angebotsbesprechung den Preis sofort verbindlich pauschalisieren. Ob Budget- oder Stundenabrechnung – unter dem Strich passen wir uns immer flexibel der jeweiligen Situation an.

Aufgrund unserer langjährigen Praxiserfahrung kennen wir natürlich auch jene Kostentreiber, die unsere Produktionszeit ungeplant beeinflussen können. Ein proaktives und professionelles Projektmanagement kann in diesem Fall unnötige Mehrkosten verhindern, die meist wegen hohem Zeitdruck verursacht werden. Gut beraten, können sich daher unsere Kunden viel Geld ersparen. Übrigens: Unser Angebotspreis ist soweit verhandelbar, wie es der Rahmen des Standardangebots und die vereinbarten Konditionen eben zulassen. Falls der Interessent fixe Preisvorstellungen hat, finden wir ebenfalls garantiert eine partnerschaftliche Lösung.

P.S.: Was kompliziert am Papier erscheint, wird einfach bei einem unverbindlichen Gespräch abgeklärt. Möchten Sie mich und unser Standardangebot kennenlernen? Dann setzen Sie sich mit mir in Verbindung.

Möchten Sie über unser Standardangebot mehr erfahren?

Tags: ,

Leave a Reply

Korrekturen SYSTEMATISCH reduzieren

Die Qualität von technischen Planzeichnungen wird von den Auftraggebern häufig durch die Anzahl der Plankorrekturen wahrgenommen. Leider werden die Hintergründe der daraus resultierenden Unzufriedenheit selten hinterfragt noch systematisch gelöst. Offensichtlich scheint es viel einfacher zu sein, einen anderen Lieferanten zu suchen, als sich Gedanken über den eigenen Vergabeprozess zu machen.

Preis oder Angebot? Der Unterschied liegt im Detail (Pt.5)

Nachdem der endgültige Preis genannt wurde, ist für die meisten Auftraggeber automatisch auch alles andere abgeklärt. Doch die unterschiedliche Bedeutung von Angebot und Preis wird in der Praxis leider noch immer häufig verwechselt.

Prozess oder Ergebnis? Der Unterschied liegt im Detail (Pt.4)

Der folgende Fall passiert uns leider immer wieder: Ein Interessent meldet sich und ersucht uns um Übermittlung von einigen Musterplanzeichnungen, um sich ein persönliches Bild von der Qualität unserer Arbeit zu machen. Und jedes Mal muss ich mich darüber wundern: Wie kann jemand die Qualität einer individuellen Dienstleistung anhand ihres Ergebnisses überhaupt objektiv beurteilen?

Mit dem richtigen Terminmanagement zum Ziel

Wie und wann Bauherren, Ingenieure, Architekten und technische Zeichner miteinander kommunizieren, ist alles andere als egal. In diesem Blog wird aufgezeigt, welche wichtige Rolle eine gemeinsam abgestimmte Ressourcenplanung für den Erfolg eines Bauvorhabens spielt.